Webseiten-Schmied Logo in blau

Website selbst erstellen

- Alle Informationen über Anbieter, Tipps & Kosten -

Früher war die Erstellung einer Website eine schwierige und teure Aufgabe. Man musste Programmiersprachen beherrschen und Zugang zu teurer Software haben. Heutzutage gibt es jedoch viele Tools und Dienste, die die Erstellung von Websites einfach und für jeden erschwinglich machen. So benötigt man nicht mehr unbedingt erfahrene Softwareentwickler, sondern kann die eigene Website selbst erstellen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Website erstellen können, ohne zu viel Geld auszugeben. Wir stellen Ihnen kostenlose und kostengünstige Anbieter, Vorlagen und Tools vor, mit denen Sie diese Arbeit erledigen können.

Welche Möglichkeiten gibt es eine eigene Website zu erstellen?

Die Möglichkeiten, um selbst eine Homepage zu erstellen, hängen ganz davon ab, was die jeweilige Person an Vorkenntnissen besitzt. Dabei kann unterschieden werden zwischen vorhandener Programmiererfahrung, Erfahrung und Grundwissen mit dem Internet sowie keinen Vorkenntnissen was den Umgang mit Internetseiten angeht.

Für die erste Gruppe bietet es sich an, dass sie ihre Website komplett selbst erstellen. Das bedeutet, dass sie selbst eine Website programmieren und den Code entwickeln. Diese Arbeit nimmt jedoch sehr viel Zeit in Anspruch, daher lohnt es sich nur, wenn man sehr gut darin ist. Auch erfahrene Softwareentwickler nutzen häufig sogenannte Homepage Baukästen. Diese ersparen eine Menge Arbeit, da sie über fertige Templates und Designs verfügen. In diese müssen dann die eigenen Inhalte eingepflegt, sowie nach Bedarf individualisiert werden. Homepage Baukästen sind also ein guter Weg für die zweite beschriebene Gruppe, die zwar nicht programmieren kann, aber sicher im Umgang mit Webseiten ist.

Website selbst erstellen mit Homepage Baukästen

Auch bei Homepage Baukästen gibt es allerdings Grenzen. Gerade unerfahrene Leute stoßen schnell an sie, wenn sie besondere Dinge umsetzen wollen und eigene Vorstellungen haben. So sind die meisten Baukästen zwar einfach zu benutzen, es braucht aber dennoch viel Erfahrung, um alles aus ihnen rauszuholen.

Auch Personen ohne Vorwissen können sich an einem solchen Baukasten versuchen. Der Erfolg eines solchen Versuches ist aber nicht selbstverständlich. So macht es durchaus Sinn bestimmte Agenturen zu beauftragen, wenn die eigenen Grenzen erreicht sind oder man spezielle Anforderungen an eine Website hat. 

Wie schwer ist es selbst eine Website anzulegen?

Wie bereits beschrieben, kann heutzutage fast jeder eine Website mit sogenannten Homepage Baukästen selbst erstellen. Die Grundschritte sollten für die meisten auch einfach und verständlich sein. Da immer mehr Leute versuchen eine eigene Website zu erstellen, gibt es viele Tutorials und Anleitungen im Internet dazu. So können Probleme gefunden und behoben werden.

An manchen Stellen werden aber immer mehr Probleme aufkommen. Gerade wenn es um die Dinge geht, die nicht offensichtlich zu finden sind. Von Abständen, über den Austausch von Hintergründen oder die Verlinkung der richtigen Seiten. Viele Dinge gehen für unerfahrene Personen nicht so einfach von der Hand. Wenn jede Angelegenheit dann erstmal gegoogelt werden muss, um eine Lösung zu finden, kann das sehr lange dauern.

„Am Ende kann vermutlich jeder eine eigene Website erstellen. Gerade der Faktor des Zeitaufwandes ist bei Anfängern allerdings nicht zu unterschätzen.“
Managerin Kathi von Webseiten-Schmied
Katharina Mantler
Managerin von Webseiten-Schmied

Vor allem anspruchsvollere Designs, ausführlichere Inhalte und Animationen sind schwierig umzusetzen. Jedoch kann jeder sich in die Funktionsweise von Homepage Baukästen einarbeiten und dann am Ende zum Ziel kommen. Jeder kann also in der heutigen Zeit eine Homepage selbst erstellen, die Frage ist nur, wie schnell es geht.

Die Programmierung von Webseiten ohne einen Baukasten ist für Laien so gut wie unmöglich. Es erfordert viel Erfahrung, um selbst einen Code zu schreiben, der am Ende in einer funktionierenden und ansprechenden Website endet. So viel Erfahrung braucht man bei anderen Modellen glücklicherweise nicht.

Welche Anbieter von Homepage Baukästen gibt es?

In den beiden vorherigen Abschnitten wurde viel von Homepage Baukästen berichtet. Aber was ist das eigentlich genau und welche verschiedenen Anbieter gibt es? Unter einem Homepage Baukasten versteht man eine Software oder ein System, womit Websites ganz einfach erstellt werden können. Sie verfügen über eine Auswahl an Templates und Designs, aus denen man wählen kann. Hat man sich für eins entschieden, kann man die Bilder und Texte, die vorher als Platzhalter integriert waren, durch eigene Inhalte ersetzen. Außerdem kann man auch selbst neue Module hinzufügen, bereits bestehende Module löschen und anpassen und der Website einen individuellen Touch geben.

Unter den Anbietern gibt es viele verschiedene und auch große Unterschiede in den Leistungen. Einige sind sogenannte Content Management Systeme (CMS), über die eine Website erstellt werden kann. Andere bieten Hosting und Einrichtung von Websites und wieder andere Komplettpakete an.

Ein Beispiel: Auf WordPress kann ich eine Website erstellen und designen. Bei GoDaddy kann ich sie hosten und hosten und bei Ionos kann ich alles auf einmal machen. Ich kann beispielsweise aber auch eine Website bei Ionos hosten und sie dann mit dem WordPress Baukasten verbinden. Dabei kommt es ganz auf die eigene Präferenz und Erfahrung an.

Die bekanntesten Anbieter, um selbst eine Website zu erstellen:

  • WordPress
  • TYPO3
  • IONOS MyWebsite
  • Strato Homepage Baukasten
  • Jimdo
  • Wix
  • checkdomain Homepage Baukasten
  • GoDaddy

Übrigens: Auch unsere Webdesigner bei Webseiten-Schmied nutzen Homepage Baukästen. So können wir den Aufwand so gering wie möglich halten und günstige Preise garantieren. Dafür nutzen wir WordPress und bedienen uns an Templates von Avada oder Elementor. Neugierig? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und wir erklären Ihnen wie wir arbeiten und wie wir auch Ihnen bei einer Website weiterhelfen können.

Wie geht man bei der Websiteerstellung vor?

Bei der Erstellung einer Website sollte man sich zuerst über das Ziel im Klaren sein. Dann sollte man den Aufbau bzw. die Struktur der Website planen und Inhalte vorbereiten. Zusammen mit der Struktur, kann man sich dann über das Design Gedanken machen. Mehr darüber nachzulesen ist in unserem Artikel „Was macht eine gute Website aus?“.

Neben den inhaltlichen Themen geht es gerade zu Beginn aber vor allem um technische Aspekte. Wo soll die Seite gehostet werden? Welche URL soll sie haben? Und womit erstelle ich sie letztendlich? Ist man sich über diese Punkte im Klaren und hat sich auch über inhaltliche Aspekte Gedanken gemacht, steht als nächster Schritt die Auswahl eines Design Templates bevor. Dabei sollte man schauen, welches Design den eigenen Ansprüchen und Vorstellungen am nächsten kommt. Da die Templates im Nachgang individualisiert werden können, muss man also nicht nach der perfekten Version suchen, sondern nach der, die dieser Version am nächsten kommt.

Nachdem das Template ausgewählt wurde, kann nun mit der eigentlichen Websiteerstellung begonnen werden. Texte und Bilder werden ausgetauscht, Module an die richtige Stelle gerückt und ein eigenes Menü entwickelt. Beginnend bei der Startseite, können so nach und nach alle Seiten finalisiert werden.

Nach der Erstellung der Website sollte man sich über Suchmaschinenoptimierung (SEO) Gedanken machen. Denn was bringt die schönste Website, wenn sie niemand im Internet findet. Auch das Thema SEO kann man selbst angehen. Es ist allerdings sehr komplex und erfordert viel Wissen. Wiederum gilt, dass man die ersten Schritte selbst durchführen kann. Bei größeren Projekten sollte man sich jedoch an einen Fachmann wenden.

Website selbst erstellen mit Homepage Baukästen

Welche sonstigen Tipps gibt es?

Vor allem wenn man sich eine eigene Website erstellt, gilt: Weniger ist mehr. Zu Beginn sollte man sich auf die Basics konzentrieren. Nicht zu viel an den Templates verändern und nur den Content austauschen. Wenn einzelne Module angepasst werden sollen, sollte man sich langsam vortasten, um im Notfall die letzten Änderungen rückgängig zu machen. Insgesamt sollte man immer wieder Sicherungen und Backups erstellen, um auf die ursprüngliche Version zurückgreifen zu können, wenn man etwas schiefgeht.

Zu vielen Hostern, Baukästen, Templates und Plugins gibt es zudem eine Reihe von ausführlichen Anleitungen im Internet. Blog-Beiträge über die richtige Anwendung helfen genauso weiter, wie YouTube Videos zu spezifischen Themen.

Vor allem sollte man aber beachten, dass man nie die Ruhe verlieren sollte. Homepage Baukästen haben eine schier unendliche Zahl an Möglichkeiten und Funktionen. Da ist es selbstverständlich, dass man als Anfänger nicht immer direkt alles optimal bedienen kann. Sollten zu gewissen Themen keine Anleitungen auffindbar sein, kann man immer noch den Support des jeweiligen Anbieters kontaktieren, um weiterzukommen.

Was kostet es eine Website selbst zu erstellen?

Wenn man seine eigene Website selbst erstellt, spart man sich die Kosten an eine Webdesign Agentur. Allerdings gibt es einige andere Kostenfaktoren, für die man so gut wie immer aufkommen muss.

Zu Beginn steht die Bezahlung der Domain an. Diese Zahlung wird einmal im Monat oder im Jahr abgebucht. In besonders glücklichen Fällen zahlt man nur wenige Cents, jedoch beträgt der normale Preis meistens zwischen 10€ und 30€ im Jahr.

Ein weiterer Kostenfaktor ist das Hosting. Ein Hosting Anbieter stellt den Platz auf einem Server sicher, auf dem die Website liegt. Das ermöglicht erst, dass eine Homepage online geht. Inzwischen gibt es viele verschiedene Hosting Anbieter, wie zum Beispiel 1&1, Strato oder webgo. Diese verfügen über verschiedene Pakete, z.B. für eine Website, fünf Websites oder mehr. Daran orientieren sich dann auch die Kosten. Im Durchschnitt kann man pro Website aber mit Hosting Gebühren von ca. 25€ bis 50€ rechnen.

Wenn die Domain und das Hosting abgehakt sind, sind die ersten Vorbereitungen abgeschlossen und das Erstellen der Website kann beginnen. In diesem Schritt kommen dann die Kosten der Homepage Baukästen auf einen zu. Auch Templates und vorgefertigte Designs sind nicht immer kostenlos, sodass man auch dafür bezahlen muss. Wieviel hängt ganz von der Wahl des Systems ab.

„Neben den ganzen finanziellen Kosten, kostet eine Website vor allem viel Zeit. Gerade wenn man sich erst neu in die Funktionsweisen von Homepage Baukästen einarbeiten muss.“
Managerin Kathi von Webseiten-Schmied
Katharina Mantler
Managerin von Webseiten-Schmied

Lohnt sich der ganze Aufwand?

Diese Frage lässt sich in zwei Teilen beantworten. Lohnt es sich Zeit und Ressourcen zu investieren, um eine eigene Website zu besitzen? Die Antwort lautet definitiv ja. Aber lohnt es sich, die eigene Website auch selbst zu erstellen? Diese Antwort ist nicht so einfach.

Es kommt immer darauf an, wie gut man mit den Baukästen klarkommt. Auch wenn sie leicht zu bedienen sind und am Ende wahrscheinlich viele ans Ziel kommen, ist es oft sinnvoll einen Experten zu kontaktieren. Das erspart Zeit, Aufwand und Nerven, da die Fachleute immer genau wissen, wo sie klicken müssen, worauf man achten muss und wo alles zu finden ist. Man muss zwar Geld für diesen Service bezahlen, jedoch lohnt sich dies in den meisten Fällen. Gerade bei Webdesignern, die ebenfalls Homepage Baukästen nutzen, ist der Preis oft niedriger als erwartet.

Hinzukommt, dass auch im Nachhinein noch Zugänge für Sie angelegt werden können. So ist es beispielsweise bei Webseiten-Schmied üblich, dass nach der Finalisierung einer Website jeder Kunde einen Login für die Seite und eine Erklärung bekommt, wie einfache Inhalte angepasst und verändert werden können.

Wer nicht überzeugt von der Beauftragung eines Webdesigners ist, kann auf eine Vielzahl von kostenlosen Homepage Baukästen zurückgreifen, um die Erstellung einer Website auszuprobieren. Sollte der Erfolg ausbleiben, können immer noch Experten hinzugezogen werden.

Letzte Beiträge

Folge uns

Newsletter

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir melden uns umgehend bei Ihnen

Websites aus dem Portfolio von Webseiten-Schmied

Wir freuen uns auf Ihr Projekt!

Lassen Sie nur noch schnell Ihre Nummer hier, damit wir Sie zurückrufen können.

Websites aus dem Portfolio von Webseiten-Schmied

Super! Wir bereiten bereits Ihr persönliches Angebot vor. 

Lassen Sie nur noch Ihre Nummer hier, damit wir Sie zurückrufen können.

Websites aus dem Portfolio von Webseiten-Schmied
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner