Webseitenschmied_blau.svg

Was ist eine Website?

- Von den Anfängen bis hin zur technischen Seite -

Was ist eine Website? Websites nutzen wir mittlerweile fast täglich und niemand kann mehr ohne sie. Aber was genau steckt dahinter? Um das zu verstehen, müssen wir uns auch einmal anschauen, was genau das Internet ist. Das Internet und Websites stehen nämlich direkt im Zusammenhang, denn ohne das Eine gäbe es das Andere nicht.

Hier findest du Beispiele, was genau eine Website ist, was die erste Website der Welt war. Außerdem kannst du mehr über den Erfinder der ersten Website lernen und mehr über HTML, Webserver etc. lernen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Website?

Beste Webdesign Webagentur finden

Eine Website ist eine Sammlung von digitalen Inhalten, die im Internet veröffentlicht werden. Diese Inhalte können Texte, Bilder, Fotos, Musik oder Videos sein. Website-Besitzer können ihre Website für verschiedene Zwecke nutzen, z. B. als Online-Shop, Informationsquelle oder Unterhaltungsplattform.

Die Gestaltung einer Website wird als Webdesign bezeichnet. Website-Designer können die Website-Funktionalität und das Aussehen gestalten, um die Bedürfnisse der Website-Besitzer zu erfüllen. Die Website-Inhalte werden auf einem Webserver gespeichert und können von Internetnutzern auf der ganzen Welt abgerufen werden.

Beispiele für populäre Websites:

Gibt es einen Unterschied zwischen Website und Homepage?

Stell dir die Website, Webseite und Homepage in einem Einkaufszentrum-Kontext vor:

  1. Website: Die Website ist wie das gesamte Einkaufszentrum. Sie umfasst alle Geschäfte, Restaurants, Kinos und sonstigen Einrichtungen, die im Einkaufszentrum zu finden sind. Jeder Laden und jede Einrichtung innerhalb des Einkaufszentrums entspricht einer „Seite“ auf dieser „Website“.
  2. Webseite: Eine Webseite ist wie ein einzelner Laden oder eine bestimmte Einrichtung im Einkaufszentrum. So wie jeder Laden seine eigene einzigartige Einrichtung und Produkte hat, hat auch jede Webseite ihren eigenen Inhalt und Zweck innerhalb der Website. Wenn du in ein bestimmtes Geschäft gehst, konzentrierst du dich nur auf das, was in diesem Geschäft verfügbar ist – ähnlich wie wenn du eine spezifische Webseite besuchst.
  3. Homepage: Die Homepage ist vergleichbar mit dem Haupteingang oder der Hauptlobby des Einkaufszentrums. Er ist der erste Punkt, den du betretest, und bietet Orientierungshilfen und Richtungen zu den verschiedenen Läden (Webseiten). Von der Lobby aus kannst du entscheiden, in welche Teile des Einkaufszentrums (Website) du weitergehen möchtest.

In diesem Beispiel ist das Einkaufszentrum die gesamte Website, jeder Laden ist eine einzelne Webseite, und die Hauptlobby ist die Homepage.

Der Erfinder der ersten Website

collage-berners_lee-seine_website
Sir Tim Berners-Lee ist ein britischer Physiker und Informatiker, der u. a. als Professor am Massachusetts Institute of Technology arbeitet und seit 2016 ebenfalls einen Lehrstuhl an der University Oxford hat. Er schrieb den ersten HTML Code, der einfachen Text und Hyperlinks enthält, mit dem er Informationen und Anekdoten veröffentlichte. 1989 schlug Lee ein System zur Verwaltung von Informationen im Internet vor, das später als World Wide Web bekannt werden sollte. Im Jahr 1990 implementierte er den ersten Webserver und Browser, mit denen die Nutzer auf Dokumente und Ressourcen im Internet zugreifen konnten. Seitdem ist das World Wide Web zu einem wichtigen Bestandteil unseres Lebens geworden, der es uns ermöglicht, auf Informationen zuzugreifen und mit anderen auf der ganzen Welt zu kommunizieren. Als Erfinder des World Wide Web ist Tim Berners-Lee eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der Geschichte des Internets. Er spielt nach wie vor eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Internets und arbeitet an Standards und Technologien, die sicherstellen, dass es eine offene und für alle zugängliche Plattform bleibt.

Was war die erste Website?

Die erste Website wurde am 6. August 1991 von Tim Berners-Lee online gestellt. Es war eine einfache Seite mit dem Titel „WorldWideWeb: Zur Verfügung gestellt von CERN“ und gab einen Überblick über das, was man mit dem neuen HyperText Transfer Protocol (HTTP) machen konnte.

Dieses Protokoll ist dabei für die Übertragung von Hypertext-Dokumenten von einem Webserver zu einer Webadresse zuständig. Es ist allerdings nicht auf Webseiten beschränkt, sondern kann auch allgemein Dateien übertragen.

Berners-Lee schuf auch das erste Webbrowser-Programm, den WorldWideWeb, kurz nachdem er das HTTP-Protokoll entwickelt hatte. Dieser Browser war in der Lage, Hyperlinks zu folgen und Seiten anzuzeigen, die mit dem HTTP-Protokoll gesendet wurden.

Die erste Website ist heute noch online und kann unter diesem Link aufgerufen werden.

Das World Wide Web hat sich seither stark weiterentwickelt. Heute gibt es Milliarden von Websites im Internet, die eine Fülle von Informationen, Unterhaltung und Bildung für Menschen auf der ganzen Welt bieten. Seitdem hat die Nutzung des World Wide Web exponentiell zugenommen. Im Juli 2016 gab es schätzungsweise 1,9 Milliarden Websites im Internet.

Die überwiegende Mehrheit dieser Websites ist informativ und bietet eine Vielzahl von Inhalten, darunter Nachrichten, Unterhaltung und Bildung. Ein kleiner Teil der Websites ist kommerziell und bietet Waren oder Dienstleistungen zum Verkauf an. Und ein winziger Teil der Websites ist persönlich und wurde von Einzelpersonen erstellt, um ihre Gedanken, Gefühle und Erfahrungen mit der Welt zu teilen. Seitdem hat die Nutzung des World Wide Web exponentiell zugenommen.

Technischer Teil von Websites

Was ist HTML?

html code

HTML ist die Abkürzung für HyperText Markup Language. HTML ist die Auszeichnungssprache, mit der Webseiten erstellt werden. Es gibt viele verschiedene Versionen von HTML, die im Laufe der Zeit entwickelt wurden. Die aktuelle Version ist HTML5. In HTML-Dokumenten wird der Text mit Tags markiert. Tags sind Befehle, die dem Browser sagen, wie er den Text anzeigen soll.

Zum Beispiel kannst du einem Tag sagen, dass der Text fett gedruckt sein soll. Oder du kannst einem Tag sagen, dass er ein Bild anzeigen soll. Wenn du ein HTML-Dokument in einem Browser öffnest, interpretiert der Browser die Tags und zeigt den Text entsprechend an. Um HTML zu lernen, musst du zunächst verstehen, wie Tags funktionieren.

Dann kannst du lernen, wie man verschiedene Arten von Tags verwendet, um verschiedene Arten von Effekten zu erzielen. Sobald du die Grundlagen gelernt hast, kannst du beginnen, komplexere Dokumente zu erstellen. Es gibt Tausende von verschiedenen Tags, die du verwenden kannst, um Deine  Webseite zu gestalten.

Es gibt auch viele verschiedene Möglichkeiten, wie du deine Tags verwenden kannst. Diese Tags ermöglichen u. a. das Strukturieren von Texten, das Einfügen von Media-Dateien, wie z. B. Bilder oder Videos, das Erstellen von Tabellen und vieles mehr. Wenn du HTML lernen möchtest, gibt es viele Ressourcen im Internet und in Büchern, die dir helfen können.

Hier ein paar Beispiele, für umfangreiche Info- und Tutorial-Seiten, die dir helfen können:

Darüber hinaus gibt es noch einige weitere Sprachen, auf denen Webseiten basieren können.

Weitere bekannte Auszeichnungs- und Programmiersprachen:

Was ist ein Webserver?

Webserver
Wenn du im Internet surfst, greifst Du auf Webserver zu. Ein Webserver ist ein Serverprogramm, das auf einem Computer läuft und Inhalte wie Websites und Web-Anwendungen bereitstellt. Wenn du beispielsweise eine Website öffnest, fragt dein Browser den Webserver an, die entsprechende Webseite zu senden. Anschließend wird die Webseite in Ihrem Browser angezeigt. Bei komplexeren Anwendungen kann der Server auch andere Aufgaben übernehmen, z. B. Benutzerauthentifizierung oder Datenverarbeitung. In der Regel verfügt jede Website über ihren eigenen Webserver, wie z. B. Ionos, Strato oder All-inkl.,  aber es gibt auch Server-Dienste, die mehrere Websites hosten. Die meisten großen Unternehmen (z. B. Google und Amazon) betreiben ihre eigenen Serverfarmen, um ihren Nutzern eine möglichst schnelle und reibungslose Nutzererfahrung zu bieten. Für Privatpersonen und kleine Unternehmen gibt es auch spezialisierte Server-Dienste, die Websites hosten und die Server-Verwaltung übernehmen. Diese Dienste sind in der Regel kostengünstiger als die Betreuung eigener Serverinfrastrukturen.

Was ist ein Browser?

chrome browser
Ein Browser ist eine Art von Software, die es ermöglicht, das Internet zu nutzen. Es hilft bei der Suche nach Informationen und beim Surfen im Internet. In der Regel verfügt ein Browser über eine Suchleiste, in der Du einen Suchbegriff eingeben kannst. Sobald du auf die Schaltfläche „Suchen“ klickst, werden die Ergebnisse angezeigt. Darüber hinaus kannst du mithilfe  eines Browsers auch Webseiten anzeigen und online shoppen. Die meisten Browser verfügen über eine Reihe von Standardfunktionen, wie z. B. Lesezeichen, Verlauf und Vor-/Zurück-Schaltflächen. In den letzten Jahren haben sich jedoch auch erweiterte Funktionen entwickelt, wie z. B. Pop-up-Blocker und integrierte Suchmaschinen.

Die bekanntesten Web-Browser

Was ist eine URL?

Ein Uniform Resource Locator, kurz URL, ist die Adresse einer Ressource im World Wide Web. Dies kann eine Website, eine Datei, ein Bild oder ein anderes Element sein. Die meisten URLs beginnen mit dem Protokoll „http://“ oder „https://“, gefolgt von einer Domain- oder IP-Adresse. Der Unterschied zwischen „http://“ und „https:// ist das sogenannte SSL. Diese Abkürzung bedeutet „Secure Sockets Layer“ und sorgt dafür, dass sensible Informationen, wie z. B. Kontodaten bei der Übermittelung privat bleiben. Beispielsweise ist die URL für diese Seite https://www.webseiten-schmied.de/website-definition. Um eine Ressource im Internet zu finden, gibt man die URL in einem Webbrowser wie Safari oder Chrome ein. Man kann auch Links auf anderen Websites oder in E-Mails anklicken, um die entsprechende URL aufzurufen. Die URLs von Websites ändern sich oft, daher sollte man sie nicht als permanente Speicheradressen verwenden. Stattdessen sollten Sie sie als Wegweiser betrachten, um zu der gewünschten Ressource zu gelangen.
Vielen Dank für dein Interesse!

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Auf unserem Blog findest du noch einige interessante mehr! Browse ganz einfach weiter und entdecke unsere anderen Beiträge zu allen möglichen Themen der digitalen Welt.

Falls du noch mehr herausfinden möchtest, oder vielleicht sogar mit uns in Kontakt kommen möchtest, schick uns einfache eine E-Mail!

Über Webseiten-Schmied
Letzte Beiträge
Domainendungen
Domainendungen im Fokus

In der digitalen Welt fungieren Domainendungen als die Schilder am Eingang Ihrer Website, die Besuchern den Weg weisen und gleichzeitig wichtige Informationen über den Inhalt und den Zweck Ihrer Online-Präsenz liefern.

Weiterlesen »
WordPress Plugins Thumbnail
Die besten WordPress Plugins

WordPress ist nicht umsonst eins der beliebtesten Content-Management Systeme. Das liegt zum einen an der Benutzerfreundlichkeit, zum anderen aber vor allem an der Vielzahl von WordPress Plugins, mit denen man seine Seite bereichern kann.

Weiterlesen »
Cookie Consent mit Real Cookie Banner